Rauhnacht 2014 – ein Traum

Die Rauhnacht 2014 war ein voller Erfolg. Die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern genossen die Stimmung und feierten ausgelassen in der Marktstraße von Beratzhausen. Das Wetter hatte ein Einsehen mit den Besuchern und Veranstaltern. Rechtzeitig vor Beginn hörte es auf zu regnen. Bei milden Temperaturen und wenig Wind begann die Veranstaltung pünktlich. Das umfangreiche Programm fesselte die Besucher und Besucherinnen. Jeanine Tieling moderierte souverän und führte von Programm zu Programm. Zu Beginn mischten sich die Akteure von Narrenspiel, der Band aus Regensburg mit ihrem mittelalterlichen Folk-Rock unter die Zuschauer. An unterschiedlichen Stationen untermalten sie die Szenerie mit den Musikinstrumenten…

weiterlesen…

Hexensuppe Test erfolgreich!

Zur Rauhnacht, wenn Hexen, Perchten und andere mystische Figuren, ihr Unwesen auf der Marktstraße treiben, ist es finster und kalt. Man friert leicht und wünscht sich was Wärmendes. Sehr leicht stellt sich Hunger z.B. auf ein heißes Süppchen ein! Die holde Weiblichkeit hat sich als besonderes Schmankerl eine scharfe „Hexensuppe“ zur Verköstigung überlegt. Die Umsetzung wurde spontan in Angriff genommen. Vor der Veranstaltung musste man sicher gehen, dass diese Idee kein Reinfall wird. Warum? Die Vorstandschaft hat den vermeintlichen „Hexen“ mit einer Strafe in Form von „Hexenverbrennung“ gedroht. Was eignete sich besser, als Kunden der hiesigen Geschäftswelt, Mitglieder und deren…

weiterlesen…

Sitzung JHV 2013

Zur Jahreshauptversammlung fanden sich etliche Mitglieder, auch Neue, ins Le Bijou ein. 1. Vorstand, Heinrich Rautner, lieferte seinen kurzen prägnanten Bericht ab und verwies auf die Tagesordnung und deren Punkte. Kassier Gottfried Feuerer, berichtete von einem ausgewogenen Kassenstand. Der Kassenstand wurde duch die Prüfer bestätigt. Nach den formalen Punkten, die die Satzung vorschreibt, wurde umgehend zur Tagesordnung übergegangen. Heinrich Rautner stellte die „Gutschein-Aktion“ nochmals den Mitgliedern vor. In seinen Ausführungen ging er auf den geplanten Flyer ein und konnte noch weitere Akzeptanzstellen für den Gutschein gewinnen. Diese Änderungen und noch ein paar Korrekturen sollen in die finale Version aufgenommen werden.…

weiterlesen…

Plakatierung Rauhnacht

2. Vorstand und Wib-Mitglied  Vor dem angekündigten Regen- und Schneematsch hat das Orga-Team der WIB e.V. die großen Gewebeplanen an den Schautafeln angebracht. Mit einem letzten Blick in die Runde überzeugen sich 2. Vorstand W. Schneider und Andrea Scheuerer, dass auch alles passt. Es soll alles seine Richtigkeit haben. Es gibt immer was zu tun, damit die Veranstaltung am 05. Januar ein Erfolg wird. Der Punkt Plakat ist abgearbeitet. Die nächsten Vorbereitungen betreffen die Stände und Beleuchtung. An Details wird gefeilt und fast täglich verfeinert.

weiterlesen…

Gutscheinaktion läuft!

Die WIB Beratzhausen e.V. hat sich überlegt, wie das 15-jährige Vereins Bestehen gebührend gewürdigt werden kann. Die Ziele des Vereins sind mehrschichtig. Zum einen, um die Einheit innerhalb der Großgemeinde zu stärken, gemäß dem Motto: „Gemeinsam sind wir stärker“. Zum anderen soll die überzeugende Leistung, hochwertige Qualität und der gute Service aufgezeigtt werden. Ab Morgen, Donnerstag 28.11.2013, wird die Gutschein-Aktion durch Verteilung von Flyern unterstützt. Jeder Haushalt kann sich informieren, wo die Gutscheine käuflich zu erwerben sind. Und welche Geschäfte und Betriebe im Gemeindebereich diese akzeptieren. Der Vollständigkeit halber sind auch die übrigen Mitgliedsbetriebe aufgeführt. Der Kunde oder die Kundin…

weiterlesen…

Rauhnacht – mystische Veranstaltung

Es wird wieder mystisch! Die WIB e.V. und die Marktgemeinde Beratzhausen richten erneut eine besondere Veranstaltung am 05. Januar aus: Feuerspucker und Perchten Ab 17.00 Uhr werden die Verpflegungsstände bestückt. Bis 22.00 Uhr dauert der moderierte Event. Neben Ablauf des Abends, dem Brauch der Rauhnächte! Für Unterhaltung der Besucher und ein mystisches Ambiente werden die Feuerspucker der Feuervögel aus Regensburg und als Hauptattraktion die Krampusse, Perchten und Hexen der Oberpfälzer Schlossteufeln sorgen.

weiterlesen…

Jahreshauptversammlung

Die jährliche Hauptversammlung findet wie in den einschlägigen Kalenderforen bekannt gegeben am Donnerstag, 21.11.2013, im Le Bijou bei Kathi Spitzenberger statt. Der Vorstand wird sich sehr freuen, wenn möglichst viele Mitglieder erscheinen. Es werden folgende Tagesordnungspunkte behandelt: 1. Begrüßung, Wahl eines Versammlungsleiters und Protokollführers, Bekanntgabe der genauenTagesordnung 2. Bericht des Vorsitzenden 3. Bericht des Schatzmeisters 4. Aussprache zu den Berichten 5. Information zum gegenwärtigen Stand für die nächste Rauhnacht am 5.1.2014), einschließlich noch zu erledigender Vorbereitungen 6. Vorstellung der neugestalteten Homepage 7. Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

weiterlesen…

Werksbesuch bei BMW in Regensburg

Am 02.10.2013 fuhren ca. 30 Personen aus dem WIB Umkreis, Mitglieder, Familienangehörige, Kinder und Bekannte zur Werksbesichtigung von BMW nach Regensburg. Die Vorstandschaft hat sich um einen Bus bemüht. Pünktlich um 17.15 Uhr fuhr man vom Volksfestplatz weg. Trotz zweier Staus war man um 18.15 Uhr am Werkstor. Zügig wurden alle Teilnehmer in den Empfangsraum geführt. Nach einer kurzen Einführung in die Werksgeschichte begab man sich geschlossen, auf die 4,5 km lange Besuchertour. Begonnen wurde mit dem Stanz- und Walzwerk. Da in Regensburg 1-er und 3-er BMW produziert werden, konnte der gesamte Produktionsweg eines BMW Fahrzeuges aufgezeigt werden. Bis auf…

weiterlesen…

Ein gelungenes (regennasses) Sommerfest

Am letzten Samstag im Juni hat die WIB ihr diesjähriges Sommerfest begangen. Unter der Leitung des erprobten ORGA-Teams Rautner/Schneider/Mehringer wurde der Veranstaltungsort, das Jugendheim, festlich hergerichtet. Vor dem Heim war mit viel Enthusiasmus und Einsatz der Pavillon für den geschätzten Grillmeister Schlehuber aufgebaut worden. Schon nachmittags war der Platz regenfest gemacht. Der Kühlschrank für das Grillgut aufgebaut. Der große Grill herangeschafft. Die Beleuchtung wurde so plaziert, dass der Grillmeister jederzeit seinen Arbeitsplatz im Blickfeld hatte. Besucher, welche lieber im Freien das Fest genießen wollten, hatten unterm Pavillon ebenfalls einen „heimelichen“ Platz vorgefunden. Die Tische waren blauweiß dekoriert. Eine Glasdeko mit…

weiterlesen…